Kooperation Schule und Verein

Den Veränderungen im Schulwesen durch vermehrte Ganztagsangebote und die verkürzte Schulzeit bis zum Abitur und den damit verbundenen Problemen für den Vereinssport können Sportvereine nur durch gezielte Kooperationen mit den Schulen entgegenwirken. Auch hier unterstützt die Sparkassen-Sportstiftung vorbildliche Projekte der Zusammenarbeit von Vereinen und Schulen durch eine Anschubfinanzierung.

Förderung HSG

Am 29. April 2016 erhielten der HSG Hanau (Handballspielgemeinschaft Hanau – TV Kesselstadt / TS Steinheim) die 3. Rate zur Förderung der Projetke Schule und Verein im Handballsport. Die Zuwendung in Höhe von € 2.000,00 wurden an die Vertreter der HSG – Rudolf Werner, Uwe Just und Lukas Eisenhut – vom Vorstand der Sparkassen-Sporstiftung übergeben.

Förderung TTC Salmünster

Der TTC Salmünster 1950 e.V. erhielt am 03.11.2015 für sein Kooperationsprojekt mit der Henry-Harnsichfeger-Schule in Bad-Soden-Salmünster die letze Rate der Förderung in Höhe von EUR 2.000,00.

Zuwendung an Schulen und Sportclub

Am 3.12.2015 erhielt der Hanauer Tennis- und Hockeyclub für seine Kooperation mit der Paul-Gerhard- und der Karl-Rehbein-Schule die 3. Rate der Zuwendung in Höhe von EUR 2.000,00.

Auch dem Hanauer Roll- und Eissportclub wurden EUR 2.000,00 als 3. Rate für ihre Kinder- und Jugendarbeit mit diversen Schulen.

Förderung Tennisverein Schlüchtern

Der Tennisverein Blau-Weiß Schlüchtern e.V. erhielt am 20.07.2015 die 3. Rate für das Projekt mit dem Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Höhe von EUR 2.000,00.

Förderung HSG

Am 20. April 2015 überreichte die Sparkassen-Sportstiftung der Handballspielgemeinschaft (HSG)( Hanau die zweite Tranche für das Projekt „Schule und Verein“ in Höhe von EUR 3.000,00.

Auf dem Foto v.l.: Uwe Just und Stephan Pillmann (HSG), Jürgen May, Walter Mosler und Nils Galle (Sportstiftung) sowie Rudolf Werner (HSG).

Förderungen THC/PGS und HREC/EKS

Der Vorstand der Sparkassen-Sportstiftung überreichte dem 1. Hanauer Tennis- und Hockey-Club (THC) und dem 1. Hanauer Roll- und Eissport Club (HREC) jeweils € 3.000,00 für erfolgreiche Schulkooperationen.

Der THC kooperiert mit der Paul-Gerhard-Schule, der HREC kooperiert mit der Otto-Hahn-Schule, der Erich-Kästner-Schule und der Tageseinrichtung für Kinder der Johannesgemeinde.

Förderung TTC Salmünster / Henry Harnischfeger Schule

In Salmünster kooperiert der Tischtennis Club ist mit der Henry Harnischfeger Schule zur Förderung des Tischtennissportes. Zwei lizenzierte Übungsleiter und zahlreiche Betreuer bieten über 40 Schülern im Rahmen einer Schul-AG die Möglichkeit, das Tischtennisspielen unter fachkundiger Anleitung zu erlernen.

Die Stiftung unterstützt seit 2013 dieses vorbildliche Projekt im Rahmen ihres Programms „Schule und Vereinssport“. In der vereinseigenen Tischtennishalle wurde jetzt die zweite Rate der Förderung an Vertreter des Vereins und die Schulleitung übergeben.

Schule & Vereinssport

Projekt HSG Steinheim / Geschwister-Scholl-Schule

Den Veränderungen im Schulwesen durch vermehrte Ganztagsangebote und die verkürzte Schulzeit bis zum Abitur und den damit verbundenen Problemen für den Vereinssport können Sportvereine nur durch gezielte Kooperationen mit den Schulen entgegenwirken.

Die Sparkassen-Sportstiftung unterstützt vorbildliche Projekte der Zusammenarbeit von Vereinen und Schulen durch eine Anschubfinanzierung.

Aus diesem Anlass übergab die Sparkassen-Sportstiftung der Handballspielgemeinschaft Hanau eine Zuwendung in Höhe von € 4.000,00 für das Projekt mit der Geschwister-Scholl-Schule Steinheim.

von Links: Nils Galle (Vorstandsmitglied Sparkasse Hanau, Reiner Neumann (HSG), Jürgen May (Vorstandsvorsitzender Sparkassen-Sportstiftung), Birgit Schwab (Schulleiterin Geschwister-Scholl-Schule Steinheim), Rudolf Werner und Max Granostay (HSG)

Zuwendung der KRS an Ruderclub Hassia

Im Rahmen der Förderung zwischen der Karl-Rehbein-Schule Hanau
und dem Ruderclub Hassia erfolgte am 21.08.2013 in den Räumen der Sparkasse Hanau die Übergabe einer Zuwendung in Höhe von 3.000,00 Euro.

Scheckübergabe an 1. HTHC und 1. HREC

Zwei Vereine erhielten am 4. Juli 2013 von der Stiftung Fördergelder für Kooperationsprojekte mit Hanauer Schulen. Der 1. Hanauer Roll- und Eissport Club arbeitet mit der Otto Hahn Europaschule zusammen. Durch Angebote am Nachmittag werden Schülerinnen und Schüler von Trainerinnen des 1.HREC im Rollkunstlauf ausgebildet.

 Der 1. Hanauer Tennis und Hockey Club kooperiert mit der Paul Gerhard Schule in Groß-Auheim. Übungsleiter des Vereins bieten interessierten Schülern eine Ausbildung zum Hockeyspielen an.

 Beide Vereine erhoffen sich durch die Kooperationen mit den Schulen nicht zuletzt auch einen Zuwachs jugendlicher Mitglieder.

Projektförderung in Schlüchtern

Die Förderung des Tennissports und die Gewinnung von Mitgliedern ist der Zweck einer Zusammenarbeit zwischen dem Ulrich von Hutten Gymnasium und dem Tennisverein Blau-Weiß Schlüchtern. Der Stiftungsvorstand unterstützt das Projekt für drei Jahre mit insgesamt 9.000 Euro. Im Vereinsheim des TV Schlüchtern wurde die erste Rate vom Vorstandsvorsitzenden Jürgen May dem Vereinsvorsitzenden Klaus Fischer im Beisein des Schulleiters Hans Michael Mahr sowie des Jugendleiters und der Trainerin übergeben.

Auf dem Bild v.l.: Rektor Hans Michael Mahr vom Ulrich Hutten Gymnasium, Jürgen May, Trainerin Conny Helgert, Klaus Fischer und der Vorsitzende der KSK Schlüchtern, Thomas Maus

Weitere Impressionen

Ein Projekt zur Talentfindung im Fußballkreis Gelnhausen in Zusammenarbeit mit der Kreisrealschule Gelnhausen würdigte die Stiftung mit dem Jugendförderpreis.

Die Hanauer Rudergesellschaft 1879 hat zusammen mit der Hohen Landesschule in Hanau ein Projekt zur Förderung des Schulruderns initiiert. Ziel des Projekts ist neben der Förderung des Schulsport auch die Gewinnung neuer Mitglieder.

Der 1. FC Hanau 93 ist mit der Heinrich Heine Schule Hanau eine Kooperation eingegangen. In dem Projekt wird in den 4. Klassen zusätzlich zum Schulsport von einem Vereinstrainer das Fußballspielen gelehrt.